IDENTIFIKATIONEN



Wer und was sind wir wirklich? Was bringe ich, was bringst Du hier auf die Erde mit? Was ist meine und was ist Deine eigene Lebenskunst, Deine Essenz, die es zu leben gilt?


Ist Dir bewusst, dass Du Dich in Deinem Dich selbst suchen nicht wahrhaftig finden kannst?

Denn während Du auf der Suche nach Dir selber bist, werden Dir immer wieder neue Identifikationen begegnen, vondenen Du in diesem Zeitraum annimmst, sie zu verkörpern.

Wenn Du Deinen Weg auf natürlicherweise weitergehst, wirst Du Dich entscheiden, entweder an dieser Identifikation festzuhalten oder sie dem Tod zu übergeben bzw. sie bereitwillig zum Sterben zu bringen. Das kann sich unendlich viele Male bis zu Deinem Ableben wiederholen. Tod und Neugeburt in einem!

Je nachdem wie gross Deine Widerstände sind, wirst Du diese lösen, indem Du immer wieder bereitwillig Deine jetztige Identifikation aufgibst, um Dir selber näher zu kommen oder akzeptieren, dass es in Dir keine wahrhaftigen Frieden geben wird. Wählst Du den 2. Weg wirst Du womöglich äusserlich ein sehr bewegtes und ablenkungsfreudiges Leben haben. Doch Dein Inneres wird Dir eine womöglich fremde Welt sein, in der Du versuchst mit Ablenkung im Äusseren zu entweichen. Es kann sein, dass Dir dies ein ganzes Leben gelingt und Dir Dein Leben mit allen Höhen und Tiefen richtig und normal erscheint. Wenn Du jedoch ehrlich mit Dir selbst bist, wird da immer ein Funken bleiben, dem Du kategorisch auszuweichen versuchst. Sei Dir jedoch bewusst, sich an eine Identifikation zu binden, bedeutet auch, die Folgen dafür tragen zu dürfen. Das kann in jede Richtung gehen. Gehst Du diesen Weg, so willst Du unbewusst nichts von Deinem wahren Wesen wissen. Das steht Dir zu.





Wenn Du Dich innerlich jedoch entschieden hast, Deine wahre Grösse hier auf die Erde zu bringen und diese zu manifestieren, dann gibt es nur den einen Weg. Du musst bereit sein, alles von dem was Du von Dir je geglaubt hast zu sein, loslassen, um Dich immer wieder neu gebären zu können.


Aus meinen Erfahrungen darf ich sagen, dass Dir dieser Weg einiges abverlangen wird. Doch Dein Geschenk dafür wird sein, dass Du in Dir einen tiefen Frieden findest, Dir selbst genug sein wirst und immer wieder staunen darfst, wer Du wahrhaftig auch sein kannst. Denn Deine Wahrhaftigkeit liegt so tief und natürlich in Dir drinnen, dass Du dafür kein Gefühl von Identifikation empfindest. Warum auch, das was Du wahrhaftig bist, kannst Du nur SEIN und jedes Tun, weg von diesem Dich SEIN, entfremdet Dich von Neuem von Dir selbst. Das, was Du wahrhaftig bist, wird auch immer bei Dir bleiben.

Ich möchte Dich daran erinnern, dass Du erschaffen wurdest, um zu erkennen, dass Du frei bist. Schon immer warst. Lass uns SEIN, was uns im tiefsten ganz von alleine bewegt. Es braucht dafür gar nichts, ausser in sich die Erfahrung zuzulassen, wer und was wir sind, wenn wir nichts mehr sein wollen. Lassen wir uns von unserem innersten Kern berühren und staunen lernen. Tag für Tag, Nacht für Nacht, Sonne, Mond - immer wieder, wieder und wieder und uns ehrfürchtig und hingebungsvoll dem Leben zuwenden. Was wissen wir schon wirklich von uns unserem wahren Selbst?

Love LoveNea